Kulturlandschaftspreis 2013 verliehen!

Im Rahmen der Netzwerk Land Jahreskonferenz am 12. November in Fieberbrunn (Tirol) wurde nun zum zweiten Mal der Netzwerk Land Kulturlandschaftpreis vergeben. In jeder Kategorie wurde je ein Sieger gekürt und 4 weitere Beiträge geehrt. Die Sieger erhielten 1500 Euro Preisgeld.
Logo

Um den Wert von Biodiversität und Kulturlandschaft in den Blickpunkt zu rücken, schrieb Netzwerk Land im Auftrag des Lebensministeriums heuer bereits zum zweiten Mal den Kulturlandschaftspreis aus. Auch 2013 galt es, den Reichtum der heimischen Kulturlandschaft aufzuzeigen und all jene, die Kulturlandschaften erhalten und pflegen, für ihr Engagement zu würdigen.

Prämiert wurden zum einen Projekte, die das Thema Kulturlandschaft und biologische Vielfalt in den Mittelpunkt stellen und zu einer positiven Entwicklung des ländlichen Raumes beitragen.

Das Siegerprojekt TEAM Karwendel vom Verein Alpenpark Karwendel, Tirol, überzeugte durch die Kombination aus Naturschutz-Initiative und einem starken sozioökonomischen Aspekt.

Weiters wurden Ihre persönlichen KulturlandschaftsheldInnen ausgezeichnet, die für ihren jahrelangen Einsatz für den nachhaltigen Schutz der Kulturlandschaft ein besonderes Dankeschön verdienen.

Johann Palkowitsch, Landwirt aus Mannersdorf an der Leitha, Niederösterreich, schaffte es als – von einer dritten Person vorgeschlagener – Kulturlandschaftsheld aufs Stockerl. Sein Engagement, durch eine offene und integrative Art, das Bewusstsein der Bevölkerung für den Schutz von Landschaft und Biodiversität zu stärken, wurde mit dem ersten Preis in dieser Kategorie belohnt.

Prämiert wurden auch originelle, visionäre und innovative Kurzvideos, welche die Besonderheiten der heimischen Kulturlandschaft und den Reichtum an Arten und Lebensräumen dokumentieren.

Das prämierte Kurzvideo „Wir beobachten das ganze Jahr die Natur“ der Sonderschule für Schwerstbehinderte Seebach, Kärnten, brillierte durch seine klare Botschaft – „Es lebt!“ – und regt zum genauen Hinsehen in der Natur und zum Beobachten ihrer Lebewesen an.

Fotos von der Verleihung finden sie hier.

Ein herzlicher Dank für die Unterstützung bei der Durchführung des Kulturlandschaftspreises 2013 geht an das LFZ Raumberg-Gumpenstein als Kooperationspartner und an die Sponsoren, die Landwirtschaftskammer Österreich, die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, die Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Grünland und Futterbau sowie Ja! Natürlich. 
logoleisteSponsoren
Artikelaktionen