Regionalentwicklung Außerfern - REA

Beschreibung der Region - Beschreibung der LAG - Ziele - Strategie - Entwicklungsschwerpunkte

Beschreibung der Region

Das Außerfern stellt mit 31.922 Einwohnern und einer Fläche von 1.236,7 km² den kleinsten der neun Bezirke Tirols. Die Topographie, das Landschaftsbild und das Siedlungsgebiet werden primär durch die Nördlichen Kalkalpen bestimmt. Es gibt große strukturelle Unterschiede in den 4 Planungsverbänden des Bezirks. Während im Tannheimer Tal und in der Tiroler Zugspitz Arena der Tourimus den Hauptwirtschaftszweig stellt, sind im Ballungsraum Reutte und Umgebung große Industriebetriebe wie das Plansee Werk zu finden. Das obere Lechtal hingegen mit seinen Seitentälern ist bemüht den Naturparktourismus zu forcieren.

 

Beschreibung der LAG

Die LAG wird repräsentiert durch den Verein Regionalentwicklung Außerfern - REA (ZVR. 365170536). REA ist der Zusammenschluss aller 37 Gemeinden des Bezirks Reutte, den 4 Tourismusverbänden Lechtal, Naturparkregion Reutte, Tannheimer Tal und Tiroler Zugspitzarena, der Wirtschaftskammer, der Arbeiterkammer, der Landwirtschaftskammer sowie regionaler Leitbetriebe wie der Raiffeisenbank Reutte, der Hypo Tirol Bank, der Sparkasse, der Firma Schretter und Cie, dem Architekturbüro Walch sowie den Elekrizitätswerken Reutte. Bereits seit 1995 bemüht sich REA um eine koordinierte, partnerschaftliche Bezirksentwicklung. In der Förderperiode 2000 und 2006 erhielt REA den Status einer Lokalen Aktionsgruppe (LAG) gemäß Leader.

Nach einer sehr erfolgreichen Periode errang REA im September 2007 unter 207 Einreichungen mit der Initiative "Alles außer fern" den bundesweiten Gesamtsieg beim Mobiltätspreis des Verkehrsclub Österreichs. Unter dem Motto „stadt.land.mobil“ standen in diesem Jahr die Themen Raumplanung und Regionalentwicklung im Mittelpunkt.

Für das Projekt "Soziales Leitbild Außerfern" erzielte REA 2007 Innovationspreis in der Kategorie Soziales.

Stellvertretend für alle 56 Leader Regionen Österreichs erhielt REA 2007 bei der Leader Abschlusskonferenz in Evora, Portugal, den Award der Europäischen Kommission.

Die Arbeit von REA orientiert sich an den Prinzipien der Nachhaltigkeit in ihrer wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Dimension. Dabei gilt die Devise: Wir Außerferner sind uns alles außer fern. Regionaler Zusammenhalt und Zusammenarbeit sind zentrale Werte von REA. Dies beeinhaltet auch die Verprlichtung zu solidarität zwischen den stärkeren und den schwächeren Regionsteilen bzw. Gemeinden. Das gemeinsame Bauen am Haus Außerfern erfordert Transparenz bei allen Entscheidungen und offene, von Fairness und Respekt geprägte Diskussion. Kreativität und Offenheit gegenüber neuen Entwicklungen sowie für die Zusammenarbeit mit anderen Regionen prägen die Arbeit von REA.


Ziele - Strategie - Entwicklungsschwerpunkte

Als übergeordnete Leitidee verfolgt die Lokale Entwicklungsstrategie Außerfern 2007 bis 2013 die ganzheitliche und standortgerechte Stärkung und kontinuierliche Weiterentwicklung des Außerfern als innovativer und attraktiver Wirtschafts- und Lebensraum. Damit knüpft die Strategie an das Schwerpunktthema der LEADER+ Periode "Verbesserung der Lebensqualität im ländlichen Raum" an. Das Herunterbrechen dieser Leitidee auf strategische Aktionsfelder basiert auf einem intensiven Zielfindungs- und Strategieprozess. Dabei sind die regionsspezifischen Stärkefelder vor dem Hintergrund der sich bietenden Chancen auszubauen bzw. gegenüber aufkommenden Risken abzusichern. Gleichzeitig gilt es dort aufzuholen, wo eklatante Schwächen sich nachteilig auf die Wettbewerbsfähigkeit und die Lebenqualität auswirken. Die Lokale Entwicklungsstrategie Außerfern besteht aus 5 strategischen Aktionsfeldern:

  • Stärkung einer Einkommen schaffenden Land, forst und Fischereiwirtschaft
  • Erhaltung der Natur- und Kulturlandschaft sowie der Stabilität der Wälder
  • Schaffung Zielgruppen gerechter und qualitätsvoller Tourismusangebote
  • Forcieren einer wissensbasierten Wirtschaft und Stärkung des Wirtschaftsstandortes
  • Stärkung der Lebensqualität und der Vitalität der Dörfer

 

Artikelaktionen
News Außerfern
12.05.2016 Verein REA startet durch: 30 neue Projekte und 3,4 Millionen Euro an Förderungen
Am 9. Mai trafen sich die Mitglieder des Vereins Regionalentwicklun...   >>
12.04.2016 EU fördert kleine Projekte im Grenzraum Bayern-Tirol
Die Freiwilligen Feuerwehren von Lermoos, Ehrwald und Farchant trai...   >>
21.03.2016 Verein REA beschäftigt sich mit REHA
Pflege und Gesundheitstourismus bilden einen Schwerpunkt im ersten ...   >>
18.03.2016 Lebenshilfe und Bücherei Reutte öffneten Tür fürs Ehrenamt
Freiwilligenzentrum Außerfern versucht, Jugendliche für ein Ehrenam...   >>
22.02.2016 - 18. März Freiwilligentag Tirol
Mitmachen und im Bezirk Reutte sinnvolle Projekte unterstützen Ein ...   >>